ROTTET DIE BESTIEN AUS! - Teil 1 und 2

Exterminate All the Brutes! - Part 1 and 2

TerminSonntag, 11. September 2022 | 15:00 | Museum Ludwig
Dienstag, 21. März 2023 | 20:00 | OFF Broadway
Produktion Frankreich, USA | 2021
Regie Raoul Peck

Nach seinem oscarnominierten Dokumentarfilm "I Am Not Your Negro" legt Raoul Peck mit dieser vierteiligen Saga sein neues Werk vor. Er rollt in ihm die Kolonialgeschichte neu auf, hinterfragt zementierte Geschichtsdarstellungen und entlarvt die bis heute zutiefst in uns verankerte Ideologie der weißen Vorherrschaft. Von der Ausrottung der amerikanischen Urbevölkerung über den Sklavenhandel bis zum Holocaust: ein Filmessay in vier Teilen, quer durch 600 Jahre Geschichte, eine Reise ins Herz der Finsternis. Persönlich, rasant, aufrüttelnd.

Teil 1 (52 Min.)
Die verstörende Überheblichkeit der Ignoranz

Raoul Peck beleuchtet den engen Zusammenhang zwischen Rassenhierarchisierung und Völkermorden in
der europäischen Geschichte: Ausgehend vom kolonialen Ursprung der Vereinigten Staaten von Amerika
zeigt er, wie der Rassenbegriff mitsamt seinen dramatischen Folgen einen institutionellen Status erlangte, was sich letztlich im NS-Programm der „Endlösung“ durch die Vernichtung der europäischen Juden niederschlug. Derselbe mörderische Geist begleitete auch die Ausplünderung des afrikanischen Kontinents.

Teil 2 (52 Min.)
Wer zum Teufel ist... Kolumbus?

Von Christoph Kolumbus bis zur Versklavung der Afrikaner hinterfragt Raoul Peck die offiziell erzählte und zementierte Geschichtsdarstellung durch die selbst ernannten „Sieger“ und setzt sie mit seinem persönlichen Werdegang ins Verhältnis.

FSK: ab 18

Online-Tickets: www.off-broadway.de/reihe/Sonderprogramm/Allerweltskino

Interview mit Raoul Peck:
www.allerweltskino.de/images/PDF-Programmdownload/Flyer_Rottet_die_Bestien_aus.pdf

Following his Oscar-nominated documentary "I Am Not Your Negro," Raoul Peck presents his new work with this four-part saga. In it, he revisits colonial history, questions cemented representations of history, and exposes the ideology of white supremacy that is still deeply embedded in us today. From the extermination of Native Americans to the slave trade to the Holocaust: a film essay in four parts, across 600 years of history, a journey into the heart of darkness. Personal, fast-paced, evocative.

Part 1 (52 min.)
The disturbing arrogance of ignorance
Raoul Peck illuminates the close connection between racial hierarchy and genocide in European history.
European history: starting from the colonial origins of the United States of America, he shows how racial
he shows how the concept of race, along with its dramatic consequences, acquired an institutional status, which was ultimately reflected in the Nazi program of the "Final Solution" through the extermination of European Jews. The same murderous spirit also accompanied the plundering of the African continent.

Part 2 (52 min.)
Who the hell is... Columbus?
From Christopher Columbus to the enslavement of Africans, Raoul Peck questions the officially told and cemented narrative of history by the self-proclaimed "victors" and relates it to his personal career.

https://www.youtube.com/watch?v=ZqkIN7VpvXk
Länge 104 Min.
Fassung Orig. mit dt. Offstimme und UT
Format Blue Ray
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland verschiedene
Stichworte (Neo-) Kolonialismus, Afrika, Armut, deutsche Geschichte, Diversity, Dokumentarfilm, Europa, Film-Essay, Karibik, Kulturelle Identität / Traditionen, Menschenrechte, Nordamerika, Rassismus / Rechtsextremismus, Völkermord
Verleih Velvet Film, Paris