Havarie

TerminDienstag, 30. Mai 2017 | 20:00 | OFF Broadway
Im Anschluss Gespräch mit Britta Hartmann, Professorin für Filmwissenschaft an der Uni Bonn
Produktion Deutschland | 2016
Regie Philip Scheffner

Havarie ist ein Dokumentarfilm zur sogenannten Flüchtlingskrise, der ausgetretene erzählerische Muster in eindrucksvoller Weise verlässt. Am 14. September 2012 stehen sich das Kreuzfahrtschiff 'Adventure of the Seas' und ein havariertes Schlauchboot mit 13 Flüchtlingen auf dem Mittelmeer in Sichtweite gegenüber. Ein Passagier des Kreuzfahrtschiffes hat diese Begebenheit in Form eines 3-minütigen Videos festgehalten und auf YouTube gestellt.

Der Filmemacher Philipp Scheffner dehnt dieses Bildmaterial auf 90 Minuten aus: Solange soll es gedauert haben, bis die Schiffbrüchigen gerettet wurden. Den akustischen Raum füllen Funksprüche und Telefongespräche, aber auch alltägliche Geräusche wie das Einfüllen von Kaffee. Es entsteht eine Choreografie, in der sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Reisenden spiegeln.

Länge 93 Min.
Fassung frz. O. m. dt. U.
Format DCP
Trailer auf YouTube / Vimeo anschauen
Handlungsland (keine Angabe)
Stichworte Asyl / Flucht, Dokumentarfilm, Europa, Menschenrechte, Migration, Reisen / Tourismus
Verleih Real Fiction Filmverleih